Seite drucken
Gemeinde Unterschneidheim (Druckversion)

Gutachterausschuss & Bodenrichtwerte

Gemeinsamer Gutachterausschuss "Nördlicher Ostalbkreis"

Logo Nördlicher Gutachterausschuss

Wertgutachten für Grundstücke und Immobilien sowie Bodenrichtwerte werden im nördlichen Ostalbkreis künftig von elf Kommunen gemeinsam erstellt. Beteiligt an dem Zusammenschluss sind die Gemeinden Adelmannsfelden, Ellenberg, Jagstzell, Neuler, Rainau, Rosenberg, Stödtlen, Tannhausen, Unterschneidheim, Wört sowie die Stadt Ellwangen.

Die Geschäftsstelle dieses Gutachterausschusses ist bei der Stadt Ellwangen angesiedelt. Dort ist Diplom-Ingenieur Alfons Fischer als technischer Sachbearbeiter Ihr Ansprechpartner in Fragen der Grundstückswertermittlung und übernimmt die Aufgaben in der Geschäftsstelle.

Die Aufgaben des Gutachterausschusses sind im Baugesetzbuch und in der Gutachterausschussverordnung gesetzlich geregelt und sollen insbesondere zur Transparenz des Immobilienmarkts beitragen.
Für die Bürger wird der Gutachterausschuss auf Antrag tätig, wenn ein Wertgutachten oder Auskünfte über Bodenrichtwerte oder aus der Kaufpreissammlung benötigt werden.

Zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben kann der Gutachterausschuss und seine Vertreter im Fall eines Kaufs oder Verkaufs ein Grundstück oder Objekt vor Ort besichtigen. Er ist aber auch auf Ihre Hilfe angewiesen. Als Käufer oder Verkäufer erhalten Sie von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses einen Fragebogen, in welchem Auskünfte zum Grundstück oder Objekt erbeten werden. Es besteht dabei nach dem Baugesetzbuch eine Auskunftspflicht, sofern Sie Angaben zu einem Objekt machen können.

Kontakt

Anschrift
Gutachterausschuss Nördlicher Ostalbkreis
Spitalstraße 4
73479 Ellwangen

Fon
07961 84-229 (Herr Fischer)

E-Mail
gutacherausschuss(@)ellwangen.de

Bodenrichtwerte

Der Gutachterausschuss der Gemeinde Unterschneidheim hat am 23. September 2019 die nachstehend genannten Bodenrichtwerte gemäß § 196 des Baugesetzbuches (BauGB) in Verbindung mit § 12 der Gutachterausschussverordnung ermittelt.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, innerhalb einer abgegrenzten Bodenrichtwertzone, die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse vorliegen.

Die Richtwerte gelten für den Stichtag 1. Januar 2019. Sie sind für baureifes und bebautes Land in Gebieten nach den §§ 30, 33 und 34 BauGB festgelegt. Bei bebauten Grundstücken sind die Werte so ermittelt, wie sie sich ergeben würden, wenn diese Grundstücke unbebaut wären.

In den Bodenrichtwerten sind Erschließungsbeiträge nach § 127 BauGB, Kostenerstattungssätze nach § 135 a BauGB und Abgaben nach dem Kommunalabgabengesetz enthalten, auch soweit diese in Ausnahmefällen noch nicht angefallen sind. Abweichungen, die nur im Rahmen einer Einzelbetrachtung ermittelt werden können (z. B. Altlasten, Baulasten, Grunddienstbarkeiten sowie alle übrigen Eigenschaften des einzelnen Grundstücks, wie Form, Topographie etc., Erschließungszustand), sind in den Richtwerten nicht berücksichtigt. 

Die Abgrenzung der einzelnen Richtwertzonen ist in den Bodenrichtwertkarten dargestellt.

Bodenrichtwerttabelle 2019

Bodenrichtwertkarte 2019 - Unterschneidheim Gesamt

Bodenrichtwertkarte 2019 - Unterschneidheim Süd

Bodenrichtwertkarte 2019 - Unterschneidheim Nord

Bodenrichtwertkarte 2019 - Geislingen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Nordhausen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Unterwilflingen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Oberwilflingen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Walxheim

Bodenrichtwertkarte 2019 - Zipplingen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Sechtenhausen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Wössingen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Zöbingen

Bodenrichtwertkarte 2019 - Heidmühle und Heidhöfe

Bodenrichtwertkarte 2019 - Wöhrsberg

http://www.unterschneidheim.de/de/leben-wohnen/bauen-sanieren/gutachterausschuss-bodenrichtwerte/